Erdäpfelblattln am Teller

Erdäpfelblattln mit Sauerkraut

Erdäpfelblattln sind zwar ein eher aufwendiges und langwieriges Gericht, aber wenn es fertig ist lohnt es sich absolut: ein köstliches Mittagessen!

Erdäpfelblattln sind eine Tiroler Spezialität und bestehen aus einem einfachen Kartoffelteig, der in Butterschmalz gebacken und anschließend mit Sauerkraut serviert wird.

Das Rezept habe ich aus dem Kochbuch Südtiroler Spezialitäten, welches ich jedem Liebhaber der (Süd)Tiroler Küche ans Herz legen möchte. Erhältlich ist das Buch in neuer Auflage u.a. bei Amazon.Südtiroler Spezialitäten Buch

Zutaten:

  • ca. 1,2 kg KartoffelnEier, Butter, Mehl
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 75 g Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Butterschmalz (empfohlen) oder Öl

Zubereitung:

  1. Als erstes die Kartoffeln kochen, ich schäle sie bevor ich sie koche, man kann es aber auch umgekehrt machen. Die Pfanne mit dem Schmalz steht auch schon bereit.
  2. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten vorbereiten
  3. Wenn die Kartoffeln gekocht sind, diese abgießen und stampfen sodass ein geschmeidiger Stampf entsteht. Kurz auskühlen lassen.
  4. Sobald man sie anfassen kann ohne sich die Finger zu verbrennen sie schon vorbereiteten Zutaten hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0.5 cm dick ausrollen und in Stücke schneiden.

    Erdäpfelblattln Teig
    Rechteckige Stücke aus dem Teig herausschneiden
  6. Und ab in das heiße ButterschmalzErdäpfelblattln beim Herausbacken
  7. Sobald sie goldgelb sind herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  8. In der Zwischenzeit Sauerkraut mit Speck zubereiten…Sauerkraut im Topf

Beides gemeinsam servieren und Mahlzeit!!!

Erdäpfelblattln am Teller
Erdäpfelblattln am Teller

2 Gedanken zu „Erdäpfelblattln mit Sauerkraut“

  1. Mein Pferd hinkt ! Schade wieder keine Erdäpfelblattl ! Aber in meiner Jugenzeit in Südtirol habe wir die immer ohne „Vorbeireiten“ gemacht. Gut, dass ich das jetzt weiß, man lernt nie aus !

    1. Hallo Johann, vielen Dank für deinen Beitrag! Wer Fehler findet darf sie behalten. 🙂 Es gibt sicher die verschiedensten Rezepte für dieses wahnsinnig leckere Essen. Ich muss aber sagen dass dieses Rezeptbuch wirklich super ist! Wenn du ein anderes Rezept hast würde ich mich freuen es zu bekommen! Liebe Grüße Christina, Guats.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *