T Bone Steak mit Zucchininudeln und Kartoffel-Pastinakenpüree

T Bone Steak mit Zucchininudeln und Kartoffel-Pastinakenpüree

Hallo meine Lieben,

ich musste mich leider im April etwas rarmachen da ich momanten total im Uni-Lernstress bin, dies wird mich auch noch im Mai begleiten. Somit bleibt momentan wenig Zeit für meinen Blog und fürs Backen generell. Aber spätestens in den Sommerferien bin ich wieder zu 100% für euch da. In der Zwischenzeit versiche ich mein bestes  zu versuchen :-).

Nachtrag zu Ostern:

Vom Ostersonntagsgrillen blieb mir ein T Bone Steak und eine größe Zucchini über.

In meiner Vorratskammer hatte ich noch ein paar Kartöffelchen und eine große Pastinake die verarbeitet werden musste. Somit habe ich versucht aus diesen Zutaten ein leckeres Essen zu zaubern und ich denke das ist mir gelungen.

Aus einfachen Zutaten und Überbleibsel vom Vortag wurde also ein schmackhaftes Mittagessen.

Marinade für das T Bone Steak:

T Bone Steak mit Senf-Knoblauch Marinade
T Bone Steak
T Bone Steak mit Senf-Knoblauch Marinade
T Bone Steak
  • 3-5 Knoblauchzehen klein geschnitten
  • 2 EL scharfen Senf
  • 3 EL ÖL
  • Salz
  • Pfeffer

Das Fleisch damit einreiben, verpacken und bis zum Verzehr in den Kühlschrank legen. Am besten schmeckt es wenn man es am Abend vorher einmariniert.

Zubereitung in der Pfanne:

Von beiden Seiten je nach geünschter Garstufe braten.

Zutaten Kartoffel-Pastinakenpüree:

  • Kartoffel
  • Pastinaken
  • Salz, Pfeffer und Muskat
  • Butter
  • Sahne oder Milch
  1. Ich habe Kartoffel und Pastinaken zu gleichen Teilen in Salzwasser gekocht bis sie schon Bissfest waren.
    Kartoffeln und Pastinaken beim kochen
    Kartoffeln und Pastinaken beim kochen

    Zubereitung:

  2. Abseien und zu einem Pürre (mit Presse oder Stampfer) verarbeiten.
  3. Man könnte auch einen groben Stampf machen, ich habe aber einen Tipp ausprobiert welchen ich mal bei Lea Linster gesehen habe. -> Das Püree durch ein feines Sieb streichen.
  4. Es ist zwar etwas aufwendig aber das Püree wird wirklich wahnisnnig samtig und lecker.
  5. Wieder in einen Topfgeben und wieder erwärmen und mit Sahen oder Milch, Butter, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

LECKER!!!!!!

Zutaten Zucchininudeln:

Zucchininudeln
Zucchininudeln
  • Zucchini
  • Himbeeressig (es geht auch normler Essig-sollte etwas mit Säure sein)
  • einen Schuss Sahne
  • Salz, Pfeffer, frische Kreuter nach belieben

Zubereitung:

  1. Pfanne heiß werden lasssen.
  2. Einen kleinen Schuss Olivenöl dazugeben.
  3. Die Zucchini kurz aunschwitzen und mit einem kleinen Schuss Essig ablöschen (Essig verkochen lassen)
  4. Schuss Sahne hinein geben, würzen und fertig.
  5. Dadurch dass die Zucchini sehr dünn sind reichen wenige Minuten, ansonsten verkochen sie.

Alles schön ANRICHTEN und GENIESEN!!

MAHLZEIT!!

T Bone Steak mit Zucchininudeln und Kartoffel-Pastinakenpüree
T Bone Steak mit Zucchininudeln und Kartoffel-Pastinakenpüree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *