Schlagwort-Archiv: Biskuitroulade

Bienenstich

Schon seit Tagen muss ich an einen Bienenstich denken ;-), aber nicht an den der weh tut sondern den der lecker schmeckt!
Ich habe dann ein Rezept gesucht und bin bei Dr Oetker fündig geworden.
Dieses Rezept ist sehr gut erklärt und schmeckt genauso wie früher!

Zum Rezept…

Biskuitroulade mit Ribiselmarmelade

Hier ein sehr einfaches aber schmackhaftes Rezept einer Biskuitroulade, diese werde ich mit Ribiselmarmelade füllen, man kann sich aber austoben und die verschiedensten Varianten versuchen.

Zuerst benötigt man 3 Eier (Größe M), Eigelb und Eiweiß müssen getrennt werden (2 Schüsseln).

Das Eiweiß steif schlagen und 50 g Zucker hinzugeben.

Die Eigelb mit 4 EL lauwarmen Wasser schaumig schlagen (die Masse sollte ein fester Schaum sein) danach 100 g Zucker hineinrieseln lassen.

Das Eiweiß unterheben und 150 g Mehl mit 1 TL Backpulver dazusieben.

Mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben sodass die Masse schön luftig bleibt.

Den Backofen sollte man auf ca. 170 – 180 Grad vorheizen, und am Backblech das Backpapier auslegen. Nun den Teig gleichmäßig darauf verteilen.

Jetzt gehts für 10 bis 15 Minuten ab ins Rohr!

In der Zwischenzeit bleibt genügend Zeit die Spülmachine einzuräumen 😉 und ein natürlich sauberes Geschirrtuch bereitzulegen, auf dem man dann Kristallzucker verteilt.

Darauf wird dann der frisch aus dem Ofen genommene Teig gestürzt und das Backpapier langsam abgezogen. Sofort den Teig samt Tuch rollen und auskühlen lassen.

Zum befüllen wieder ausrollen und füllen.

Zu guter letzt wird die Roulade wieder zusammengerollt, aber diesmal ohne Geschirrtuch ;-).

ACHTUNG … die ganze rollerei kann dem Biskuit erheblischen Schaden zufügen 😉

Wenn nicht alles glatt läuft wie in meinem Fall, empfehle ich viel Staubzucker als Deko… damit lässt sich einiges Vertuschen 🙂

GUTEN APPETIT